Projekte

Umbruch in der brasilianischen Frachtindustrie dank FICO – FIOL Projekt

09.09.2022 – 11:17

Die brasilianische Integrationsbahn ist eine 2.151 km lange Eisenbahnverbindung zwischen dem Nord-Süd-Eisenbahnnetz und den Regionen im Osten, Westen und dem Mittleren Westen Brasiliens, einem Powerhouse für landwirtschaftliche Produktion.

Kontakt

Natalie Kendzia
Leiterin
Marketing & Kommunikation
DB Engineering & Consulting
EUREF-Campus 14
Torgauer Straße 12-15
10829 Berlin
Deutschland
E-Mail

Unsere News-Kategorien

Über die FICO-FIOL (Ferrovia de Integração Centro-Oeste (FICO)-Ferrovia de Integração Oeste Leste (FIOL)), sollen aus dem Zentrum Brasiliens zu den Häfen im Norden und an der Ostküste des Landes transportiert werden. Die Verbindung zum Atlantik bietet bessere Logistiklösungen und niedrigere Kosten und ermöglicht somit einen Wendepunkt für die Frachtindustrie Brasiliens. Die brasilianische Volkswirtschaft belegt weltweit den zwölften Platz und den ersten in Lateinamerika.

Abschnitte des FICO-FIOL-Eisenbahnkorridors mit seinen Verbindungen zu den Atlantikhäfen und zur Nord-Süd-Eisenbahnstrecke, abgekürzt FNS
Es ist angesichts der verschiedenen Phasen entlang der Korridorabschnitte erforderlich, das Schienennetz zu vernetzen

Das Großprojekt unterteilt sich in einzelne Projektabschnitte in unterschiedlichen Entwicklungsphasen: Während für einige lediglich grundlegende technische Untersuchungen durchgeführt wurden, befinden sich andere bereits im Bau. Für eine erfolgreiche Integration des Eisenbahnnetzes müssen diese verschiedenen technischen Studien fachlich bewertet und vereinheitlicht werden, wobei in einigen Abschnitten des Projekts der aktuelle Baufortschritt zu berücksichtigen ist.

Erfolgreiche Integration durch Building Information Modeling

Sysfer, ein bedeutendes brasilianisches Ingenieurbüro mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in den Bereichen Eisenbahnberatung und -technik, Informationstechnologie, Umwelt und Verwaltung von Eisenbahnanlagen, erstellt dafür eine ganzheitliche technische Analyse dieser Studien. Im Juli 2022 erhielt DB Engineering & Consulting in Rio de Janeiro den Zuschlag als Unterauftragnehmer für die Bereitstellung von eisenbahnspezifischem Know-how in den Bereichen Betrieb und Digitalisierung.

Im Rahmen des FICO-FIOL-Projekts soll die DB Engineering & Consulting für Sysfer eine BIM-Methodik  für die Datenintegration und eine Strategie für die Migration  technischer Untersuchungen auf eine BIM-Plattform entwickeln. Sie wurde außerdem mit der Durchführung von Betriebssimulationen beauftragt, um ein optimales, den erwarteten Anforderungen an den FICO-FIOL-Korridor entsprechendes Betriebsmodell zu entwickeln.  Um der Nachfrage auf dem lateinamerikanischen Markt nachzukommen, wurde im Jahr 2020 ein Team von Spezialisten aufgebaut, das global Dienstleistungen für die DB E.C.O.-Gruppe  in den Regionen anbietet. Dass damals die richtige Entscheidung für Vision und Strategie getroffen wurde, bestätigen nun das wachsende Interesse und direkte Aufforderungen zur Angebotsabgabe, auch für BIM-Dienstleistungen und Betriebsplanung.

Verpassen Sie keine aktuellen News!

Folgen Sie uns