GeschäftsentwicklungProjekte

Kooperation mit Personenverkehrssparte der Ukrainischen Eisenbahn

25.08.2021 – 10:25

Die DB Engineering & Consulting und JSC Ukrzaliznytsia (Ukrainische Eisenbahn) haben einen Beratungsvertrag im Bereich Personenverkehr unterzeichnet. Er zielt darauf ab, die Planung und Entwicklung des Schienenpersonenverkehrs zu verbessern, den Einkauf zu optimieren und die Fahrzeugflotte zu modernisieren.

Vertragsunterzeichnung in Kiew, Ukraine

DB Engineering & Consulting wird der JSC Ukrzaliznytsia dabei helfen, den Personen- und Güterverkehr zu trennen und ein effektives Management sicherzustellen. Die Beratung ist die erste Stufe der Zusammenarbeit, die bis Ende 2021 umgesetzt werden soll. In der zweiten Phase wird die JSC Ukrzaliznytsia ein Team von Managern und Managerinnen der Deutschen Bahn einladen, um im Jahr 2022 ausgewählte Funktionen im Personenverkehr zu übernehmen.

„Die Unterstützung des Personenverkehrsmanagements der Ukrzaliznytsia durch die DB Engineering & Consulting ist der erste systematische Schritt zu einer vollständigen Transformation des Eisenbahnverkehrs in der Ukraine. In diesem Jahr fördert der Staat erstmalig den Personenverkehr bei Ukrzaliznytsia. Mit einer angemessenen Finanzierung und auf der Grundlage der Erfahrungen der Deutschen Bahn planen wir ein großes Bauvolumen bei Ukrzaliznytsia, das die gesamte Infrastruktur, den Fahrzeugbestand und die Dienstleistungen betrifft. Wir streben deutsche Qualität auf dem ukrainischen Eisenbahnmarkt an”, sagte der ukrainische Infrastrukturminister Oleksandr Kubrakov.

Die DB Engineering & Consulting wird auch einen Fahrplan für die Transformation des Personenfern- und -nahverkehrs für die nächsten fünf Jahre sowie ein Modell für die Finanzierung des Personenverkehrs entwickeln.

„Im Zuge der Reform des Eisenbahnsektors müssen wir die langjährige Praxis ändern, dass der Personenverkehr zulasten des Güterverkehrs finanziert wird. Das sind unterschiedliche Geschäftsbereiche unseres Unternehmens, die separat ausgewiesen und finanziert werden müssen. Von unserem Beratungsunternehmen erwarten wir uns daher auch die Entwicklung eines effektiven Preismodells für den Personenverkehr“, fügte Oleksandr Kamyshin hinzu.

Darüber hinaus sollen die Experten und Expertinnen der DB Engineering & Consulting das Verkehrsvolumen und den geschätzten Investitionsbedarf der Ukrainischen Eisenbahn zur Modernisierung der Fahrzeugflotte für die Nutzung im Rahmen eines Daseinsvorsorgemodells ermitteln.  Sie werden auch die Aussichten für den Kauf und die Herstellung von Fahrzeugen für den Personenverkehr – regionale Pendlerzüge, Dieselzüge, Nachtzüge innerhalb der Ukraine – und die Möglichkeit der Herstellung solcher Fahrzeuge im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit einem ukrainischen Hersteller prüfen.

Wir wollen unsere Partner bei der Ukrzaliznytsia in diesem wichtigen Reformprozess voll unterstützen.  Bei DB Engineering & Consulting bündeln wir das Know-how aller Beteiligungen der Deutschen Bahn, um unseren Kunden und Partnern weltweit die besten Lösungen zu bieten“, so Niko Warbanoff, Vorsitzender der Geschäftsführung von DB Engineering & Consulting.

Wie bereits berichtet, haben die DB Engineering & Consulting und Ukrzaliznytsia im August 2021 eine Kooperation zur Entwickung einer neuen Energieeffizienzstrategie aufgenommen.

Kontakt

Natalie Kendzia
Leiterin
Marketing & Kommunikation
DB Engineering & Consulting
Torgauer Straße 12-15
10829 Berlin
Deutschland
E-Mail030 297-69901

Unsere News-Kategorien

Verpassen Sie keine aktuellen News!

Folgen Sie uns