GeschäftsentwicklungProjekte

Thelo DB und Partner unterstützen Südafrika als Transaktionsberater

17.02.2022 – 15:30

Die DB Engineering & Consulting, vertreten durch ihr in Südafrika ansässiges Joint Venture Thelo DB, untersucht in einer Machbarkeitsstudie die Optionen für den Betrieb, die Instandhaltung, die Weiterentwicklung und den Ausbau des Gautrain Rapid Rail Link System in Südafrika und führt das Vergabeverfahren für die entsprechende Konzession durch.

Gautrain ist ein hochmodernes Schnellbahnnetz in der Provinz Gauteng in Südafrika. Es verbindet die Metropolgemeinde Tshwane, in der unter anderem Pretoria liegt, mit Johannesburg und bindet den internationalen Flughafen Johannesburg, OR Tambo International Airport, an Sandton in der Innenstadt Johannesburgs an. Neben den drei Endbahnhöfen dieser beiden Strecken sind sieben weitere Stationen über ein etwa 80 km langes Schienennetz miteinander verbunden.

Derzeit beaufsichtigt die Gautrain Management Agency (GMA) zusammen mit der Bombela Concession Company (BCC) die Umsetzung und Einhaltung des Gautrain-Konzessionsvertrags (Gautrain Concession Agreement, CA). Die derzeitige Konzession für die Entwicklung, den Betrieb und die Instandhaltung des Systems läuft im März 2026 nach einer Laufzeit von 19 Jahren aus. Ziel der GMA und der Provinz Gauteng ist es jedoch, dass Gautrain als nachhaltiges, preisgünstiges und auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenes Schnellbahnangebot weitergeführt wird.

Deshalb hat die GMA 2021 eine Ausschreibung für die Durchführung einer Machbarkeitsstudie und die Vergabe einer PPP-Konzession (PPP = Public Private Partnership, öffentlich-private Partnerschaft) für den Betrieb, die Instandhaltung, die Weiterentwicklung und den Ausbau des Gautrain Rapid Rail Link System nach März 2026 veröffentlicht. Die DB Engineering & Consulting, vertreten durch ihr in Südafrika ansässiges Joint Venture Thelo DB, unterbreitete zusammen mit dem in diesem Bereich spezialisierten Beratungsunternehmen Pegasys Consulting ein offizielles Angebot und erhielt 2021 den Zuschlag für den Transaktionsberatungsvertrag. 

Projektumfang

Das Projekt wird in zwei Phasen durchgeführt: Phase 1 umfasst eine Machbarkeitsstudie und Phase 2 das Vergabeverfahren für das Projekt.

Im Rahmen der Machbarkeitsstudie soll untersucht werden, welche Fahrzeuge den derzeitigen Bedürfnissen der GMA am besten entsprechen (Betrieb und Instandhaltung über März 2026 hinaus). Ferner soll geprüft werden, wie sich Fahrgastinteressen, Einnahmen und Service-Exzellenz am besten in Einklang bringen lassen, und das bei gleichzeitiger Erhöhung der Infrastruktur- und Fahrzeugkapazitäten. Ziel ist es, die Schnellbahn unabhängiger zu machen von der Einnahmengarantie der Provinzregierung, um auch über März 2026 hinaus Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Der Transaktionsberater wird auch die Ausschreibungsunterlagen erstellen und die GMA bei der Auswahl eines neuen Konzessionärs unterstützen. Dies umfasst auch die Begleitung der Übergabe vom derzeitigen an den neuen Konzessionär. Darüber hinaus wird er die GMA im Hinblick auf eine Verbesserung der Bedingungen des bestehenden Konzessionsvertrags zugunsten der GMA und der Regierung der Provinz Gauteng beraten.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h stellt das Gautrain Rapid Rail Link System einen Meilenstein in der Entwicklung des Schienenverkehrs und derartiger Massentransportsysteme auf dem afrikanischen Kontinent dar. Thelo DB freut sich auf die Zusammenarbeit mit der GMA und den anderen Beteiligten bei diesem Vorhaben.

Kontakt

Sarah Geißler

Leiterin
Marketing & Kommunikation
DB Engineering & Consulting
EUREF-Campus 14
Torgauer Straße 12-15
10829 Berlin
Deutschland
E-Mail

Unsere News-Kategorien

Background image - hands typing on keyboard Background image - hands typing on keyboard
Verpassen Sie keine aktuellen News! Folgen Sie uns