Planung Umwelt

Planung Umwelt bei der DB Engineering & Consulting

Ökosysteme nachhaltig und im Einklang mit Nutzungsansprüchen sichern

Bei Bauvorhaben müssen Nutzungsansprüche mit dem Umwelt-und Naturschutz in Einklang gebracht werden, um eine Funktionsfähigkeit der Ökosysteme nachhaltig zu sichern. In der Europäischen Union (EU) sind größere Bauvorhaben ohne Umweltplanung heutzutage nicht mehr genehmigungsfähig und die frühzeitige Einbindung von Umweltplaner:innen hat sich bestens bewährt. Seit über 10 Jahren bearbeiten wir umweltplanerische, ökologische und naturschutzrechtliche Fragestellungen. Unsere Fachplaner:innen sind deutschlandweit im Einsatz und gestalten umwelt-und ressourcenschonende Lösungen insbesondere für bahnspezifische Vorhaben.

Ute Enuschat
Umwelt- & Geo-Services
DB Engineering & Consulting
EUREF-Campus 14
Torgauer Straße 12-15
10829 Berlin
Deutschland
E-Mail0160 9043 88 46

Bahnanlage als Lebensraum

Bahnanlagen, Frei- und Schotterflächen sowie und Böschungen mit Ruderal- und Gehölzvegetation bieten vielen geschützten Tier- und Pflanzenarten wertvolle Rückzugsrefugien. Schutzmaßnahmen sind insbesondere vorzusehen bei:

  • Aus-/Neubau und Reaktivierung von Strecken
  • Modernisierung von Verkehrsstationen und Güterverkehrsanlagen
  • Instandhaltung und Neubau von konstruktiven Ingenieurbauwerken
  • Neu- und Umbau von Werken, Betriebshöfen und Bereitstellungsanlagen
  • Errichtung von Schallschutzwänden
  • Freisetzung und Umnutzung von Bahnflächen

Unsere Leistungen im Überblick

Beratung
  • Planungs- und verfahrensrechtliche Fragen
Erfassung
  • Vegetations- und Biotoptypenkartierung
  • Faunistische Kartierung – Unsere Tierökologen/Biologen kartieren folgende Artengruppen:
    • Fledermäuse (inkl. manuelle/autom. Auswertung von Fledermausrufen anhand der Ruffrequenzen)
    • Alle weiteren Säugetiere (Haselmäuse, Biber, Fischotter)
    • Reptilien
    • Vögel
    • Amphibien
    • Libellen
    • Heuschrecken
    • Tag- und Nachtfalter
    • Großmuscheln
Planung
  • Prüfung der Erfordernis einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP), Umwelterklärung nach § 7 UVPG (Screening) mit allen angeschlossenen Untersuchungen
  • UVP und Scopingunterlagen
  • Faunistische Planungsraumanalyse (FPA)
  • Vorprüfung und Verträglichkeitsstudie nach Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH)
  • Landschaftspflegerische Begleitplanung (LBP)
  • Artenschutzfachbeitrag und spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP)
  • Landschaftspflegerische Ausführungsplanung (LAP)
  • Landschaftspflegerische Ausschreibungsplanung (LV)

Umsetzung
  • Umweltfachliche Bauüberwachung (Natur-, Boden-, Gewässer- und Immissionsschutz)
  • Umsiedlungsmaßnahmen
  • Monitoring

Verpassen Sie keine aktuellen News!

Folgen Sie uns