GeschäftsentwicklungProjekte

Zusammenarbeit mit usbekischer Eisenbahn geht in die dritte Runde

23.06.2020 – 15:08

Bereits 2019 haben sich Deutschland und die zentralasiatische Republik Usbekistan auf Vereinbarungen über die Entwicklung von für beide Seiten vorteilhaften Beziehungen im Verkehrssektor verständigt. Deren praktische Umsetzung wird erfolgreich durch DB Engineering & Consulting – kurz DB E&C – und JSC Usbekistan Temir Yollari – kurz UTY – ausgeführt.

Kontakt

Natalie Kendzia
Leiterin
Marketing & Kommunikation
DB Engineering & Consulting
Torgauer Straße 12-15
10829 Berlin
Deutschland
E-Mail030 297-69901

Nach langjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit zur Elektrifizierung der Strecke Karshi-Termez und am 19,2 km langen Tunnel am Kamtschik Pass, gewann die DB E&C zusammen mit Italferr zwei Ausschreibungen für den Metro-Ausbau in der usbekischen Hauptstadt Taschkent.

Aufgrund der guten Erfahrungen des usbekischen Verkehrsministeriums und politischer Entscheidungsträger mit der DB E&C arbeiten unsere Experten seit 2019  erfolgreich mit UTY auch in einem Beratungsprojekt zusammen, um eine bessere Kundenorientierung zu gewährleisten.

Zusätzlich zum laufenden Vertrag mit UTY wurde im Frühjahr 2020 ein Memorandum of Understanding zwischen dem Verkehrsministerium der Republik Usbekistan und der DB E&C unterzeichnet. Nach einer ersten Bestandsaufnahme und der Entwicklung einer Logistikstrategie hat das internationale Expertenteam die Themen definiert, die für die weitere Entwicklung der usbekischen Eisenbahn maßgeblich sind. Damit ist mittlerweile der dritte Arbeitsauftrag im Rahmen des gemeinsamen Projekts gestartet.

Verpassen Sie keine aktuellen News!

Folgen Sie uns