Israel Railways Elektrifizierungsprogramm, Israel

07.05.2020 – 11:53

Auf ihren 13 Linien bewältigte die Israel Railways (ISR) ihren Personen- und Güterverkehr mit Dieseltriebzügen und diesellokbespannten Zügen. Aufgrund der wachsenden Nachfrage sollten die Kapazitäten im Zugverkehr ausgebaut werden. Dies führte zu der Entscheidung, das gesamte Netz der ISR zu elektrifizieren, um mehr Züge auf die Strecke bringen zu können, die Infrastruktur mit neuen Strecken zu erweitern sowie die Leistungsfähigkeit der Eisenbahnen insgesamt zu verbessern.

2014 wurde die Elektrifizierung von 420 Kilometern des zweigleisigen Kernnetzes der ISR ausgeschrieben. Zu den Oberleitungsanlagen sind 14 Umspannstationen und 2 SCADA-Betriebszentralen zu errichten, die Leit- und Sicherungstechnik und die Telekommunikationsanlagen anzupassen. Für die Interoperabilitätskomponente „Oberleitung“ wird eine EG-Konformitätserklärung gemäß Richtlinie (EU) 2016/797 für die Interoperabilität des Eisenbahnsystems in der Europäischen Union gefordert. Zum Elektrifizierungsprogramm gehören auch die Sanierung und der Neubau von Depots und Werkstätten sowie die Beschaffung von neuen Triebzügen, Lokomotiven und Wagen parallel zur Modernisierung der vorhandenen Fahrzeuge.

DB Engineering & Consulting bietet in einem Rahmenvertrag umfassende organisatorische und systemtechnische Beratung. Seit der Machbarkeitsstudie 2003 unterstützen Expert:innen unterschiedlichster Fachbereiche die ISR in Fragen zur Infrastruktur, der Fahrzeugbeschaffung und der Entwicklung, der auf die Besonderheiten in Israel abgestimmten Vorgaben und Richtlinien für die Planung, den Bau, das Notfallmanagement sowie der Erlangung der Betriebserlaubnis für die Elektrifizierungsinfrastruktur. Die Eingliederung des Oberleitungssystems in die Verkehrsinfrastruktur und in die städtebauliche Umgebung stellt dabei eine große technische Herausforderung dar.

Leistungsumfang:

  • Organisatorische und systemische Beratung der ISR bis zur Betriebsgenehmigung von Infrastruktur und Fahrzeugen
  • Entwicklung von Regelwerken (OCS Guidelines), insbesondere für das Notfallmanagement, und deren Implementierung bei der ISR
  • Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter im Rahmen der Israel Railways School of Rail
  • Vorbereitung von Ausschreibungen für Infrastruktur und Fahrzeuge mit anschließender technischer Bewertung der Angebote
  • Beratung zum Instandhaltungsmanagement
  • Unterstützung der ISR bei systemtechnischen Entscheidungen zur Bahnstromversorgung und zu Schnittstellen mit der Leit- und Sicherungstechnik
  • Untersuchungen und Berechnungen zur Elektromagnetischen Verträglichkeit
  • Planprüfung bahntechnische Ausrüstung
  • Entwicklung eines Sicherheitsplans und Bereitstellung der Dokumente für die ISA-Zertifizierung
  • Prüfung und technische Dokumentation aller Unterlagen zur Planung, zu Schnittstellen und der im Projekt eingesetzten Materialien bis zur Übergabe des gesamten Systems
  • Bauüberwachung und Abnahmen einzelner Maßnahmen im Rahmen des Elektrifizierungsprogramms und für Ausbauprojekte

Verpassen Sie keine aktuellen News!

Folgen Sie uns