Knoten Frankfurt – Planungsleistungen für den Bahnhof Frankfurt/Main Süd

Der Durchgangsbahnhof Frankfurt/Main Süd (FFS) liegt in Frankfurt am Main, im Stadtteil Sachsenhausen. Er ist einer von vier Fernbahnhöfen der Metropole und ein wichtiger Halt für Züge des Nah- und Fernpersonenverkehrs.

Um den Verkehr am Frankfurter Bahnhof Süd zu entflechten, werden die Bahnsteigkanten im Bahnsteigbereich angepasst. Am Kreuzungsbauwerk Schlachthof ist ein Abzweig zur Einfahrt von Frankfurt-Ost in die nördlichen Bahnsteiggleise geplant. So werden sich Kreuzungskonflikte mit der Strecke Frankfurt Süd–Aschaffenburg vermeiden lassen. Durch die Einbindung von Gleis 10 werden zudem künftig die Betriebsabläufe der Verbindung Frankfurt Stadion–Frankfurt Süd optimiert. In einem weiteren Schritt werden die Weichenverbindungen im West- und Ostkopf angepasst, um die Zuläufe zu verbessern.

Diese Maßnahmen werden künftig zur Verbesserung der Pünktlichkeit, durch Beseitigung von Kreuzungs- und Folgekonflikten, Bündelung und richtungsabhängige Systematisierung der Fahrten und Entzerrung der Verkehrsströme beitragen.

Geplanter Ausbau im Rahmen des Konzepts Frankfurt RheinMain plus

Der Ausbau des Knotens Frankfurt erfolgt im Rahmen des Programms Frankfurt RheinMain plus (FRMplus). Das Programm hat das Ziel die Leistungsfähigkeit des Schienennetzes in dem Rhein-Main-Gebiet zu verbessern. Um die Region fit für die Mobilitätsanforderungen von morgen zu machen, haben sich das Land Hessen, die Stadt Frankfurt am Main, der Rhein-Main-Verkehrsverbund und die Deutsche Bahn unter Federführung der DB Netz AG zum Programm Frankfurt RheinMain plus zusammengeschlossen, um zahlreiche Infrastrukturprojekte in der Region zu realisieren.

Leistungen

  • Planungsleistungen: Grundlagenermittlung und Vorplanung in der Planungsmethode BIM
  • Objektplanung Verkehrsanlagen
  • Objektplanung Konstruktiver Ingenieurbau
  • Objektplanung Technische Streckenausrüstung (TK / OLA / LST / 50 Hz)
  • Vermessung inkl. Drohnenbefliegung und Aufnahme einer Punktwolke im Bestand
  • Erstellung eines Bestandsmodell in der Planungsmethode BIM
  • Baugrund– und Bestandsuntersuchungen
  • Umweltanalysen

Verpassen Sie keine aktuellen News!

Folgen Sie uns