Modernisierung des Starnberger Flügelbahnhofs in München Hauptbahnhof

06.05.2020 – 10:34

Der Münchner Hauptbahnhof ist mit 350.000 Ein- und Aussteigern pro Tag einer der wichtigsten Verkehrsknoten im Streckennetz der Deutschen Bahn und ein wesentlicher Bestandteil des nationalen und grenzüberschreitenden Hochgeschwindigkeitsverkehrs. Mit der unterirdischen Anbindung an U- und S-Bahn, den Umsteigebeziehungen zu Straßenbahn und Bus ist er die zentrale Drehscheibe des öffentlichen Personennahverkehrs der bayerischen Landeshauptstadt.

Der im nördlichen Teil liegende Starnberger Flügelbahnhof wird ausschließlich durch den Nahverkehr in Richtung Memmingen, Lindau, Kochel am See und Garmisch-Partenkirchen genutzt. Bei Bauarbeiten oder Störungen auf der 1. S-Bahn-Stammstrecke enden und starten hier die S-Bahnen Richtung Westen. Der Flügelbahnhof weist ein tägliches Verkehrsaufkommen von 53.300 Personen/24h auf.

Die fünf Mittelbahnsteige mit einer Höhe von 76 cm über Schienenoberkante (Gleise 27-36) sollen vollständig barrierefrei erschlossen werden. Die Bahnsteigdächer werden durch jeweils 107 m lange neue Bahnsteigdächer ersetzt und die neuen Bahnsteigbeläge  mit taktilen Leiteinrichtungen versehen. Ebenfalls erneuert werden die Niederspannungs- und Fernmeldeanlagen, die Leit- und Sicherungstechnik sowie die Oberleitungsanlagen werden angepasst.

Leistungsumfang:

  • Objektplanung unter Einsatz der BIM-Methodik in der Grundlagenermittlung und Vorplanung (HOAI Lph 1 und 2)
    • Verkehrsanlagen (Modellierung der Bahnsteige mit Revit und ProVI)
    • Elektrische Energieanlagen 50 Hz
    • Oberleitungsanlage
    • Leit- und Sicherungstechnik
    • Tragwerksplanung
  • Vermessung und Bestandsmodellierung

Verpassen Sie keine aktuellen News!

Folgen Sie uns