Eingang zum U-Bahn-Tunnel in South Yarra in Melbourne
Luftaufnahme des südlichen Eingangs des Metro-Tunnels südlich von South Yarra in Melbourne
Baustelle der Town Hall Station in der Swanston Street in Melbourne City
Der neue ANZAC-Bahnhof in der St Kilda Road

Melbourne Metro-Tunnel, Australien

Nach aktuellen Prognosen wird sich die Einwohnerzahl der australischen Metropole Melbourne bis 2050 fast verdoppeln auf dann acht Millionen Menschen. Um für dieses Wachstum gerüstet zu sein, wird das U-Bahn-Netz der Stadt derzeit stark ausgebaut. Kernstück ist dabei der neun Kilometer lange Metro-Tunnel in der Innenstadt.

Geplant und gebaut wird der neue Tunnel mit seinen fünf unterirdischen Stationen im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft.

Die Inbetriebnahme 2025 wird das Stadtbild Melbournes neu definieren: Reisezeiten werden verkürzt, und die Kapazitäten des Melbourner Schienenverkehrssystems während der Stoßzeiten werden um mehr als eine halbe Million Fahrgäste pro Woche erhöht.

Der sog. „Independent Reviewer“ hat die DB Engineering & Consulting beauftragt, die Einhaltung der Projektanforderungen zu gewährleisten. Dazu werden die Expert:innen der DB Engineering & Consulting die Objektplanung prüfen und den Bau des Tunnels und der Stationen sowie Tests und Inbetriebnahme überwachen.

In der Test- und Inbetriebnahmephase wird die DB Engineering & Consulting die erfolgreiche Systemintegration und die Schnittstelle zwischen elektrotechnischen Anlagen und Infra­struktur überwachen. Eine übergreifende Integration der Einzelsysteme einschließlich Erfassung der Schnittstellen ermöglicht eine effektive Steuerung der System- und Teil­system­schnittstellen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Schnittstelle für die Ausrüstungs­technik und der anschließenden Inbetriebnahme.

Auswahl und Durchführung der Prüftätigkeiten der DB Engineering & Consulting folgen einem risikobasierten Ansatz: Im Rahmen von Risikobewertungen werden Hochrisiko­elemente ermittelt und für eine Prüfung und Überwachung vorgemerkt.

Leistungsumfang

  • Umfassende Planprüfung mit Schwerpunkt auf der Einhaltung internationaler und lokaler  Standards zur Gewährleistung von Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit und Sicherheit der Anlage
  • Überprüfung von Konstruktionspaketen
  • Unterstützung bei Tests und Inbetriebnahme mit Schwerpunkt auf schnittstellen­übergreifender Detailfachplanung und -integration sowie Qualitätssicherung
  • Planverifizierung und -validierung während der Inbetriebnahme sowie Testzertifizierung
  • Ermittlung und Aufzeigen potenzieller technischer Knackpunkte während und nach dem Einbau
  • Gewährleistung von Sicherheit und Funktionstüchtigkeit des Tunnelsystems und der Stationen
  • Nachweis der Leistungsfähigkeit des Systems in allen Betriebsarten, einschließlich eingeschränktem Betrieb und Notbetrieb
  • Zertifizierung der Erreichung von Projektmeilensteinen

Verpassen Sie keine aktuellen News!

Folgen Sie uns