Verlegen der vorgefertigten Langschienen
Verladen des von Talgo in Spanien produzierten Musterzuges im Hafen Barcelona
Bahnhof King Abdullah Economic City
Streckenabschnitt mit Durchlass für Wildwechsel und Regenwasserabfluss
Regulärer Betrieb auf der Station Makkah (Mekka)

Haramain Hochgeschwindigkeitsprojekt, Saudi-Arabien

Das Haramain Hochgeschwindigkeitsprojekt umfasst eine neue 450 km lange elektrifizierte Personenverkehrsstrecke mit einer Betriebsgeschwindigkeit von 300 km/h. Es ermöglicht schnelles, komfortables, zuverlässiges und sicheres Reisen auf dem neuesten Stand der Technik für Fahrten zwischen den heiligen Städten Makkah (Mekka) und Madinah (Medina) im Königreich Saudi-Arabien.

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke hatte sich aus mehreren Gründen als notwendig erwiesen. Der wichtigste Grund war die wachsende Zahl von Pilgern, Umrah-Teilnehmern, Besuchern und Einwohnern, die das ganze Jahr über nach Makkah und Madinah kommen, insbesondere während der Pilgersaison und der Feiertage.

Für die neue Strecke wurden fünf Bahnhöfe errichtet, jeweils einer in den Großstädten Makkah, Madinah, Jeddah und King Abdullah Economic City (KAEC) sowie am King Abdullah Airport (KAIA) in Jeddah. Die Bahnhöfe in Makkah und Madinah City sind  Kopfbahnhöfe, während die Bahnhöfe in Jeddah und KAEC als Durchgangsbahnhöfe gebaut wurden. Es sind hochwertige modulare Gebäude, die in erster Linie auf den Komfort der Fahrgäste ausgerichtet sind.

Projektphase 1

Phase 1 des Projekts umfasst die Planung und den Bau von Bahnhöfen und Bauwerken mit Eisenbahnwegerecht, darunter 137 Brücken und 832 Durchlässe.

Projektphase 2

Phase 2 des Projekts umfasst den Bau sämtlicher Bahnsysteme wie Gleise, Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung, Telekommunikationssysteme, Stromversorgungs- und Oberleitungsanlagen.

Darüber hinaus die Beschaffung von 35 Zuggarnituren und einer VIP-Zuggarnitur sowie Betrieb und Instandhaltung für einen Zeitraum von 12 Jahren nach Abschluss der Bauarbeiten.

DB Engineering & Consulting hat mit DAR Al-Handasah an dem Haramain HGV-Projekt – Phase 2 zusammengearbeitet und den Auftraggeber Saudi Railways Organisation (SRO) in der Rolle des „Ingenieurs“ vertreten.

Umfang der Dienstleistungen (Phase 2):

  • Projektmanagement im Auftrag des Kunden
    Schnittstellenmanagement zwischen Phase 1 und Phase 2
    Termin- und Kostenüberwachung, Qualitätskontrolle
  • Prüfung und Genehmigung aller Planungsstufen (Gleis & Systeme/Schienenfahrzeuge)
  • Bauüberwachung – Gleise, Bahnsysteme und Bauwerke für die Eisenbahninfrastruktur
  • Überwachung der Herstellung von 36 Zuggarnituren in Madrid, des Transports nach Jeddah und der Inbetriebnahme im Instandhaltungswerk Madinah
  • Überwachung von Prüfung & Inbetriebnahme und Pre-Operation & Instandhaltung, Überprüfung des Fahrplans für den Fahrgastbetrieb
Endgültige Abnahme

Die Bescheinigung der Endabnahme berücksichtigte Entwurfsprüfung, Bauüberwachung sowie Prüfung und Inbetriebnahme, ein langwieriger Prozess, bei dem alle Bahnsysteme, die Infrastruktur und die Schienenfahrzeuge abgenommen und genehmigt wurden.

DB Engineering & Consulting hat dieses Zertifikat im März 2021 erfolgreich vorgelegt, so dass die Aufnahme des Personenverkehrs kurz darauf erfolgen konnte.

Nächste Schritte

Das Team von DB Engineering & Consulting ist außerdem damit beauftragt, die noch ausstehenden Bau- und Montagearbeiten zu überwachen und zu genehmigen sowie die Mängelliste abzuschließen und die Mängel über einen Zeitraum von etwa einem Jahr zu überwachen. Darüber hinaus hat DB Engineering & Consulting die Aufgabe, die komplette Projektdokumentation, die etwa 70.000 Dokumente umfasst, an den Kunden zu übergeben, bevor der Auftrag abgeschlossen wird.

Verpassen Sie keine aktuellen News!

Folgen Sie uns